Übungen an der Sprossenwand für Senioren 60+

Übungen an der Sprossenwand für Senioren 60+

Januar 8 2021

Die physische Aktivität sollte unabhängig vom Alter jedes Menschen ein Muss im Alltag sein. Senioren sind eine besondere Gruppe, in der die Ausführung von täglichen Übungen nicht nur der Erhaltung der körperlichen Fitness auf einem richtigen Niveau dienen sollte, sondern vor allem die mit dem Alterungsprozess des Körpers Veränderungen verspäten sollte. Gleichwohl ist die Erhaltung der beweglichen Fitness auch wichtig, da sie einen direkten Einfluss auf die Lebensqualität und das tägliche Funktionieren hat. Außerdem beeinflusst jede, sogar die kleinste Bewegung, positiv die Gesundheit und kann ein hervorragendes Entspannungselement sein.

Die Sprossenwand ist ein Gerät, das viele Möglichkeiten und Formen der Aktivität für ältere Menschen bietet, da es richtige Abstützung gewährleistet. Deswegen ist ein Training mit seiner Nutzung völlig sicher. Lasst uns also Übungen an der Sprossenwand für Senioren 60+ kennenlernen.

Wir beginnen mit der Erinnerung, was eine Sprossenwand ist. Es ist ein unverzichtbares Element jeder Turnhalle und jedes Rehabilitationszentrums, aber nicht nur. Es bewährt sich auch hervorragend zu Hause, da es ein Sportgerät ist, das die Ausführung aller Arten Dehn-, Stabilisations- und Korrektionsübungen oder Rehabilitationstraining ermöglicht. Was entscheidet über dem Phänomen einer Sprossenwand und bewirkt, dass es sich lohnt, sie zu Hause zu haben? Es ist vor allem die Tatsache, dass es unabhängig vom Alter ein richtiges Gerät für jeden ist, das die Ausführung von den an die individuellen Leistungsfähigkeiten jedes Menschen Übungen ermöglicht. Deswegen ist die Sprossenwand ein für Senioren empfohlener Produkt, da er völlig sicher ist und die Übungen mit seiner Nutzung keine Muskeln und Gelenke belasten.

Sprossenwände BenchK

Es werden besonders Sprossenwände BenchK empfohlen, da sie mit der Erhaltung aller europäischen Normen hergestellt werden. Das große Angebot des Herstellers ermöglicht es, eine passende Sprossenwand für sich zu finden, sowohl unter dem funktionalen als auch visuellen Aspekt.Sprossenwände BenchK nehmen wenig Platz ein, sind einfach zu montieren, haben eine feste Konstruktion und auch ein Designeraussehen, das denen ermöglicht, sich an jede Inneneinrichtung anzupassen. Zu den dedizierten Sprossenwänden gibt es auch viele zusätzliche Geräte, in Abhängigkeit von dem Bedarf und den individuellen Vorlieben.

Übungen für Senioren – Vorteile

Die physische Aktivität ist in jedem Alter wichtig, da sie Vorteile in Form von einer guten Kondition, der richtigen motorischen Fähigkeit, dem richtigen Funktionieren des Blutkreislaufes, der Verbesserung des Aussehens und Wohlbefindens hat. Aber im Falle von Senioren hat jede Bewegung eine zusätzliche Bedeutung, da außer den oben aufgezählten Vorteilen wirkt sie vielen Krankheiten des fortgeschrittenen Alters entgegen, darunter dem Bluthochdruck, der Sklerose, Osteoporose, Zuckerkrankheit und sogar Alzheimer-Krankheit. Durch regelmäßige Übungen sind Senioren auch weniger irgendwelcher Stürzen und Verletzungen ausgesetzt, ihr Immunsystem verstärkt sich, die Elastizität der Geweben und vor allem die allgemeine Leistungsfähigkeiten verbessern sich und im hohen Maße beeinflussen sie den Komfort des täglichen Funktionieren.

Hauptregeln der Übungen für Senioren

Das beste Training für Senioren ist die Ausführung eines allgemeinkonditionellen, täglichen Übungssatzes. Der sollte ungefähr 30 Minuten dauern. Vor dem Beginn mit den Trainingseinheiten sollte eine ärztliche Beratung stattfinden, die irgendwelche Gegenanzeigen ausschließen sollte. Vor dem Trainingsanfang sollte man eine kurze Aufwärmung machen, in der das richtige Dehnen am wichtigsten ist. Die Übungen sollten an die individuellen Möglichkeiten angepasst werden. Wir können nicht vergessen, dass ein für Senioren sicheres Training vor allem aus langsamen und genauen Bewegungen besteht und ihr Tempo dabei nicht so wichtig ist. Während der Aktivität sollte man auch auf seinen Puls achten (sein Maximalwert kann den Wert nicht überschreiten, der nach dem Modell 220 – das Alter berechnet wird). Es ist auch wichtig, den Atem zu kontrollieren.

Muster-Übungssatz an der Sprossenwand für Senioren

Übungen zu Hause für Senioren sind die beste Lösung für physische Aktivität für ältere Personen, die lieber häusliche Abgeschiedenheit als Fitnessstudio oder Schwimmbad mögen. Unten stehend stellen wir ein paar Übungen dar, die sicher für jede Person 60+ sind.

  1. Die erste Übung trägt zu der Erhaltung der richtigen Körperhaltung und des Körpergleichgewichtes bei. Zwecks ihrer Ausführung sollte man sich rückwärts unmittelbar neben die Sprossenwand stellen und als Nächstes einen Fersensitz ausführen. Dabei sollte man einen geraden Winkel zwischen den in den Knieen gebeugten Beinen und der Sprossenwand behalten, gemütlich und sicher den Rücken auf die Sprossen stützen und die Füße in einer leichten Grätsche halten. Die Übung besteht darin, dass man gleichzeitig vor sich Arme und Beine hochhebt. Dabei kann man nicht vergessen, dass hinter der Bewegung des rechten Armes, die des linken Beines folgt. Man sollte in dieser Position ein paar Sekunden aushalten, dann den Arm und das Bein fallen lassen. Alles sollte 5 Mal wiederholt werden und man sollte dabei die Extremitäten abwechseln.

02. Die zweite Übung sorgt für die Funktion der unteren Extremitäten und stärkt die Muskeln um die Hüfte und Kniegelenke. Um sie auszuführen, sollte man sich mit dem Gesicht zu der Sprossenwand stellen, mit beiden Armen die Sprosse auf der Höhe über der Brust greifen und als Nächstes abwechselnde, dynamische Schwünge seitwärts ausführen und Beugen in Knieen einmal eines und einmal anderes Beines ausführen. Die Übung sollte 10 mal wiederholt werden.

03. Die dritte Übung beansprucht beinahe alle Muskeln und Gelenke eines Menschen und schaltet zum Handeln auch den Gehirn ein. Es besteht darin, dass man die Sprossenwand klettert und runterkommt. Man sollte sich mit dem Gesicht zur Sprossenwand stellen, langsam auf den Gipfel hinaufsteigen und dann sicher runterkommen. Dabei sollte man die drei Stützpunkte im Hinterkopf haben – zwei Füße und Hand oder ein Fuß und zwei Hände, die sich mit der Sprossenwand berühren . Die Übung sollte 3 mal wiederholt werden.

Das Training nach dem 60. Lebensjahr ist nicht nur der Weg, um das richtige Fitness zu erhalten und die Sorge um wichtigen Gesundheitszustand. Es ist auch eine Chance auf Selbständigkeit, gute Lebensqualität, die Verbesserung des Wohlbefindens und ein Rezept für die Jugend des Körpers und Geistes.

Bezpłatna dostawa
na terenie Polski

Bezpieczne
i chronione zakupy

Kompleksowa
obsługa klienta

Skip to content